Nissan überarbeitet den X-Trail

Picture

Nissan X-Trail wird hochwertiger, funktionaler und sicherer. Foto: Nissan/dpp-AutoReporter

Nissan zeigt eine überarbeitete Version seines größten Crossovers X-Trail; der Marktstart ist für September 2017 geplant. Ein eigenständiges robustes Außendesign, eine höhere Innenraumqualität und innovative Technologien für mehr Sicherheit zeichnen den überarbeiteten Nissan X-Trail aus. Auch praktische neue Features sind an Bordwie die sensorgesteuerte Heckklappe, die auf Fußbewegung elektrisch aufschwingt.


Zu den optischen Änderungen des als Fünf- und Siebensitzer erhältlichen X-Trail zählen der breitere Kühlergrill und geänderte Stoßfänger; überarbeitet wurden auch das Bumerang-Motiv der Tagfahrleuchten, die adaptiven Voll-LED-Leuchten sowie die nun rechteckigen statt runden Nebelscheinwerfer. Komplettiert wird der optische Feinschliff durch neue 18-Zoll-Räder.


Im Innenraum erleichtert das neue, unten abgeflachte Lenkrad das Ein- und Aussteigen, bietet eine bessere Sicht auf die Instrumente und mit Vier-Wege-Tasten eine einfachere Bedienung. Erstmals ist das Lenkrad außerdem mit integrierter Heizfunktion erhältlich. Beheizbar sind auch die Vorder- und Rücksitze; optional gibt's für die Tekna-Version eine schwarzbraune Lederausstattung.


Das überarbeitete Touchscreen-Layout für das NissanConnect Navigationssystem ermöglicht dank neuer App-Anmutung eine einfachere Bedienung, alle Versionen verfügen über Digitalradio-Empfang, optional wird ein Bose Premium Audiosystem mit acht Lautsprechern verbaut.


Flexibilität und Freiheit verspricht auch eine ganz neue Technologie, die im Laufe des Jahres 2018 Einzug in den Nissan X-Trail hält: Das autonome Fahrsystem ProPilot ermöglicht die automatische Steuerung von Lenkung, Gaspedal und Bremse im einspurigen Autobahnverkehr, im Kolonnenverkehr und in Staus. Neu an Bord des X-Trail sind auch der Intelligente Notbrems-Assistent mit Fußgängererkennung und ein Querverkehrs-Warner beim langsamen Rückwärtsfahren. Das Kofferraumvolumen des X-Trail steigt leicht von 550 auf 565 Liter in der fünfsitzigen Variante. Bei umgeklappten Sitzen beläuft sich das Ladevolumen auf bis zu 1996 Liter.


Die Antriebspalette des Nissan X-Trail umfasst weiterhin drei Motoren, darunter den erst im vergangenen Winter eingeführten 2,0-Liter-dCi-Dieselmotor mit 130 kW/177 PS. Daneben stehen ein 1,6-Liter-Dieselmotor mit 96 kW/130 PS und ein 1,6-Liter-Benziner mit 120 kW/163 PS zur Wahl. Während der Benziner stets mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb ausgeliefert wird, sind für die Dieselmotorisierungen wahlweise auch ein stufenloses Xtronic Automatikgetriebe und Allradantrieb verfügbar. (dpp-AutoRepporter/wpr)