Formel E Berlin: Sébastien Buemi holt sechsten Sieg für Renault

Picture

Renault festigt auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof seine Spitzenstellung in der Formel E. Foto: RDAG/dpp

Nach einem schwierigen ersten Lauf hat Renault e.dams am Sonntag beim zweiten ePrix auf dem ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof mit einer starken Vorstellung für Aufsehen gesorgt. Sébastien Buemi und Nicolas Prost holten wichtige Punkte für das Werksteam von Renault, das auch weiterhin die Konstrukteurswertung anführt.


Strahlend blauer Himmel und heiße Temperaturen an beiden Renntagen in der deutschen Hauptstadt: Der Berlin ePrix bot herausfordernde Rennbedingungen, die Fahrern, Teams und Material einiges abverlangten. Formel E-Titelverteidiger Sébastien Buemi/CH, der am Samstag noch wegen zu geringen Reifendrucks disqualifiziert wurde, beeindruckte im Renault e.dams sonntags mit einer starken Aufholjagd und meldete sich mit seinem sechsten Sieg beim achten Saisonlauf eindrucksvoll zurück. Teamkollege Nicolas Prost/F fuhr von Startplatz neun bis auf die sechste Position vor.


Renault e.dams reist zu den nächsten beiden Saisonläufen in New York/USA am 15. und 16. Juli mit 229 Punkten im Gepäck als Erster der Konstrukteurstabelle. Sébastien Buemi führt die Fahrerwertung mit 157 Zählern an, Nicolas Prost liegt mit 72 Punkten auf Platz vier. (dpp-AutoReporter/wpr)