Kias Kultquader als Sondermodell Soul Iconic²

Picture

Sondermodell Soul Iconic²: Kia-Crossover in Weiß mit roten Kontrasten und mehr Ausstattung. Foto: Kia/dpp-AutoReporter

Für seine Fans ist der kantige Kia Soul längst eine Ikone. Dem hat der koreanische Hersteller schon 2015 mit dem Sondermodell Soul Iconic Rechnung getragen. Jetzt legt Kia nach und potenziert den Kultcharakter: Soul Iconic² heißt ein neues, limitiertes Sondermodell, das durch eine spezielle Zweifarblackierung und exklusive Designelemente besonders markant auftritt. Hinzu kommt eine luxuriöse Serienausstattung inklusive neuester Infotainment- und Fahrerassistenzsysteme. Der Soul Iconic² ist ab sofort erhältlich und kostet mit dem 97 kW/132 PS starken Benzindirekteinspritzer 1.6 GDI 28.390 Euro. Die Dieselversion 1.6 CRDi (100 kW/136 PS) ist bei dem Sondermodell serienmäßig mit einem hocheffizienten siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet und kostet 32.340 Euro. Wie bei Kia üblich umfasst der Kaufpreis auch die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie.


Das rote Dach des Soul Iconic² bildet einen kraftvollen Kontrast zur weißen Karosserie. Zu den exklusiven Designelementen gehören darüber hinaus speziell gestaltete Stoßfänger und Seitenschweller - jeweils mit roten Zierleisten - sowie rot lackierte Außenspiegel und ein Kühlergrill mit Wabenstruktur. Auch im Interieur setzt das Sondermodell eigene, stilvolle Akzente. So umfasst die Serienausstattung zum Beispiel eine rote LED-Beleuchtung im vorderen Fußraum, rote Blenden an den Hochtönern, eine rote Einfassung des Ablagefachs in der Mittelkonsole, beleuchtete Einstiegsleisten mit Schriftzug und Aluminium-Sportpedale.


Zur Komfortausstattung gehören schwarze Ledersitze (Sitzkontaktflächen in Leder), elektrisch einstellbarer Fahrer- und Beifahrersitz, Sitzheizung vorn und hinten, Sitzventilation vorn, beheizbares Lederlenkrad, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Smart-Key, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Rückfahrkamera, Parksensoren vorn und hinten, elektrisch anklappbare Außenspiegel und Privacy-Verglasung. Hinzu kommen 8-Zoll-Kartennavigation inklusive Apple CarPlay, Android Auto, Multimediadienst Kia Connected Services und 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update, digitaler Radioempfang (DAB/ DAB+), JBL Premium-Soundsystem, Ambientebeleuchtung in den vorderen Türen sowie USB-Ladebuchsen vorn und hinten. Für Sicherheit und gute Sicht sorgen Spurhalteassistent, Spurwechselassistent, Querverkehrwarner, Xenonscheinwerfer und Fernlichtassistent. (dpp-AutoReporter/wpr)