Peugeot 308 erhält fünf Sterne beim Euro-NCAP-Crashtest

Picture

Erhielt beim NCAP-Crashtest Bestnoten – der Peugeot 308. Foto: dpp-AutoReporter

Der neue Peugeot 308, der auf der IAA im September dieses Jahres seine Weltpremiere feierte und Ende September auf dem deutschen Markt eingeführt wurde, hat beim Euro-NCAP-Crashtest mit fünf Sternen die Bestnote erzielt. Die von der unabhängigen Organisation Euro NCAP durchgeführten Tests wurden nach den neuen, strengeren Richtlinien bewertet. Mit der Höchstnote von fünf Sternen in den vier geprüften Kategorien (Insassenschutz für Erwachsene und für Kinder, Fußgängerschutz und Assistenzsysteme) bestätigt der neue Peugeot 308 sein exzellentes Sicherheitsniveau.

Dazu trägt vor allem die Serienausstattung mit elektronischem Stabilitätsprogramm ESP und Antriebsschlupfregelung ASR+, sechs Airbags (zwei Front-, zwei Seiten-, zwei Vorhangairbags), Isofix-Befestigungen mit drei Verankerungspunkten, Geschwindigkeitsbegrenzer bzw. Geschwindigkeitsregler und die elektrische Feststellbremse sowie Berganfahrhilfe (Hill Assist) ab der zweiten Ausstattungsstufe bei.

Darüber hinaus verfügt der neue Peugeot 308 je nach Version über folgende innovative Fahrerassistenzsysteme: Frontkollisionswarner, adaptiver Geschwindigkeitsregler, automatische Gefahrenbremsung, Totwinkel-Assistent, Rückfahrkamera, Dienstleistungen von Peugeot Connect SOS (Notruf) und Peugeot Connect Assistance. (dpp-AutoReporter/hhg)